Die Angst der EU vor dem harten Brexit

100 Tage ist es her, dass die EU einen großen Schock erlitt: Die Briten stimmten für einen Ausstieg aus der EU. In Brüssel wird inzwischen die Furcht immer größer, dass Großbritannien der EU in jeglicher Hinsicht den Rücken kehren will, berichtet Ralph Sina.

Kommentar: Der EU konnte nichts Besseres passieren

Alle EU-Bürger haben uneingeschränkt das Recht, sich innerhalb der EU einen Job zu suchen. Dank der geregelten Arbeitnehmerfreizügigkeit. Und dank Brexit kommt diese nun auf den Prüfstand. Endlich, meint Ralph Sina.

Attacke auf Bürgermeister: Es ist etwas zerbrochen in Oersdorf

Nach dem Angriff auf den Bürgermeister von Oersdorf steht die Gemeinde unter Schock. Schleswig-Holsteins Innenminister forderte bei einem Besuch eine "wehrhafte Demokratie", und versprach schnelle Ermittlungen. Doch es gibt weitere Drohungen. Von A. Schmidt.

Interview: "Es gibt keine Hemmschwellen mehr"

Der Ex-Bürgermeister von Tröglitz war vor anderthalb Jahren einer der Ersten, der auf rechte Hetze gegen Politiker aufmerksam gemacht hat. Im Interview mit dem nachtmagazin rät Markus Nierth Betroffenen, frühzeitig die Öffentlichkeit zu suchen.

Verkaufsgerüchte: Wer will Twitter?

Wer gern in sozialen Netzwerken diskutiert und immer auf dem Laufenden bleiben will, ist meist bei Twitter. Doch entweder, alle, die so ticken, twittern bereits oder das Interesse ebbt ab. Neue Nutzer bleiben aus, dafür brodelt es in der Gerüchteküche. Von Nicole Markwald.

BKA plant neue Software: Bundestrojaner direkt aufs Handy

Das BKA will die Kommunikation von Smartphones und Tablets direkt auf dem Gerät überwachen - und plant dafür laut NDR, WDR und SZ eine "Trojaner-Software". So könnten Verschlüsselungen umgangen werden. Von R. Pinkert, A. Kempmann und J. Strozyk.

El Cajon: Polizei zeigt Video zu erschossenem Schwarzen

Zunächst sollte ein Standbild belegen, warum Polizisten im südkalifornischen El Cajon den Schwarzen Alfred Olango erschossen hatten. Doch nun beugte sich die Polizei vermutlich dem öffentlichen Druck und veröffentlichte die Videoaufnahmen.

"USA Today": Gegen Trump, aber nicht für Clinton

Amerikas meist gelesene Zeitung, "USA Today", gilt als objektiv und unparteiisch. Nun hat die Chefredaktion des Blattes zum ersten Mal seit der Gründung eine Wahlempfehlung ausgesprochen: gegen Trump. In Sachen Clinton ist die Redaktion unentschlossen. Von Martin Ganslmeier.

Hurrikan "Matthew" auf Kategorie fünf hochgestuft

Hurrikan "Matthew" wütet über der Karibik und könnte der schlimmste Sturm seit 2007 werden, schätzen US-Meteorologen. Das Nationale Hurrikan-Zentrum in Miami stufte den Sturm jetzt auf die höchste Kategorie fünf hoch.

Bulgarien verbietet Vollverschleierung

Nach Frankreich, Belgien und den Niederlanden dürfen sich nun auch in Bulgarien Frauen künftig in der Öffentlichkeit nicht mehr voll verschleiern. Das Parlament billigte ein entsprechendes Gesetz, das von der nationalistische Patriotische Front eingebracht worden war.

E-Mail-Hack: Chef von türkischer Mediengruppe tritt zurück

Der Chef der türkischen Mediengruppe Dogan, Yalcindag, ist zurückgetreten. Zuvor waren E-Mails aufgetaucht, in denen Yalcindag dem türkischen Energieminister zugesichert haben soll, im Sinne der Regierung zu berichten. Yalcindag bestreitet die Echtheit der Mails.

Syrien-Krieg: "Russland will einen Sieg Assads"

Ein Jahr nach dem Beginn der russischen Militärintervention in Syrien hat Moskau seine Ziele erreicht, erklärt Außenpolitik-Experte Stefan Meister. Im Gespräch mit tagesschau.de erklärt er Russlands Motive, und warum der Krieg noch lange weitergehen wird.

Fragwürdiges Referendum über Flüchtlinge in Ungarn

Die Ungarn werden am Sonntag zur Abstimmung gebeten: In einem Referendum sollen sie entscheiden, ob die EU ohne Ungarns Zustimmung Flüchtlinge in das Land schicken darf. Dabei ist fraglich, ob ein Ergebnis überhaupt rechtsgültig wäre. Von Stephan Ozsváth.

USA: Deutlich geringere Strafe für Deutsche Bank?

Die Strafzahlung für die Deutsche Bank in den USA soll einem Agenturbericht zufolge auf 5,4 Milliarden US-Dollar reduziert werden. Ursprünglich hatte das US-Justizministerium eine Strafe von 14 Milliarden Dollar gefordert. Der Aktienkurs der Bank stieg nach der Meldung.
Hinweis
Cover

Der mathematische Ratgeber für die ersten beiden Studienjahre!

Wer im Nebenfach Mathematik studieren muß, findet hier das wesentliche mathematische Wissen übersichtlich zusammengestellt und ausführlich erklärt! Viele Beispiele, ein umfangreicher Übungsteil und die konsequente Einbeziehung von WolframAlpha, der freien „Wissensmaschine“ von Wolfram Research, geben Hilfe und Orientierung beim Erlernen der Mathematik an Hochschulen. Abiturienten bei der Vorbereitung auf ein naturwissenschaftlich-technisches, Ingenieur-, Ökonomie- usw. Studium aber auch Studierende, die den Überblick in Sachen Mathematik behalten wollen, werden die „kommentierte Formelsammlung“ mit Begeisterung zur Hand nehmen.

Über dieses Lehrbuch

  • Mathematisches Basiswissen übersichtlich zusammengestellt
  • Ca. 1.000 Übungsaufgaben mit teilweise ausführlichen Lösungen
  • Zahlreiche farbige Abbildungen fördern den Verständnisprozess
  • Direkte Verlinkung mit WolframAlpha mittels QR-Codes

→ nähere Informationen ...

nach
OBEN
JUSMI Altensteiner Straße 42
36448 Bad Liebenstein
Telefon +49 36961 70767 © 2013, Dr. Jürgen Schmidt. Alle Rechte vorbehalten.