US-Korrespondentendinner: Wo der Präsident geröstet wird

US-Präsidenten müssen einstecken können, wenn das Korrespondentendinner seinen Lauf nimmt. Denn sie werden dort nach allen Regeln der Kunst dem Gespött freigegeben. Die meisten halten lächelnd durch. Manche behaupten, auf Trump habe das Dinner von 2011 eine besondere Wirkung gehabt. Von E. Aretz.

US-Präsident Trump kommt nicht zum Presse-Dinner

Das Galadinner der Korrespondenten in Washington wird in diesem Jahr ohne den Präsidenten stattfinden. Trump sagte seine Teilnahme für das Essen am 29. April ab - natürlich per Tweet. Es ist ein neuer Schlag für das Verhältnis zwischen Weißem Haus und Medien.

Wirft Trump den Medien nur Nebelkerzen vor?

Angebliche Wahlfälschungen, erfundene Anschläge und der Streit über die Zuschauer bei der Trump-Vereidigung: Fast täglich präsentiert das Weiße Haus seine "alternativen Fakten". Ist dies Unvermögen? Oder Teil einer Strategie? Von Ina Ruck.

US-Demokraten: Mit Perez aus dem Trump-Trauma

Die US-Demokraten haben das Weiße Haus verloren und suchen nach einer Strategie gegen Trump. Organisieren soll diesen Prozess der neue Vorsitzende Perez. Seine Wahl zeigte, wie tief die Demokraten immer noch gespalten sind. Von J. Bösche.

Hungerkrise in Somalia: Millionen Menschen brauchen Hilfe

"Babys sterben, Tierkadaver säumen die Straßen", so beschreibt eine Sprecherin von "Save the Children Deutschland" die Situation in Somalia. Jeder zweite Mensch braucht in dem afrikanischen Land humanitäre Hilfe. Grund für die Situation ist eine anhaltende Dürre.

Im Sinkflug: Wohin steuern die Grünen?

Die Grünen suchen händeringend nach Themen, die den Wahlkampf in Schwung bringen. Nun versuchen sie sich an Ideen zur "Agenda 2010". Doch die Umfragewerte bleiben schlecht, in der Partei rumort es. Wohin steuern die Grünen? Von A. Finkenwirth.

Geländewagen fährt in Karnevalsparade in New Orleans

Ein offenbar stark alkoholisierter Mann ist mit seinem Geländewagen in die Zuschauer einer Karnevalsparade in New Orleans gefahren. 28 Menschen wurden verletzt. Einen terroristischen Hintergrund schließt die Polizei aus.

Karneval in Rio: Viel mehr als heiße Samba-Rhythmen

Mit bunten Umzügen durch die ganze Stadt feiert Rio de Janeiro ausgelassen den Karneval. Doch das wichtigste Straßenfest des Jahres nutzen auch viele, um ihrem Unmut über die Korruptionsskandale in Brasilien Luft zu machen.

Blackberry stellt Smartphone KEYone vor

Kurz vor Beginn des Mobile World Congress ist das neue Blackberry-Smartphone vorgestellt worden. Das KEYone wurde von der chinesischen Firma TCL entwickelt. Teile der Software kommen aus Kanada und sollen das Smartphone besonders sicher machen.

Mugabe feiert trotz Wirtschaftskrise in Simbabwe pompöses Fest

Trotz Wirtschaftskrise und Armut hat Simbabwes Präsident Mugabe seinen 93. Geburtstag aufwendig gefeiert. Etwa 1,9 Millionen Euro ließ sich die Regierungspartei Zanu-PF die Feier mit Tausenden Gästen kosten.

Weltspiegel: In Hongkong wächst die Angst vor Peking

Hongkong war einst ein sicherer Hafen für alle, die Chinas KP fürchten mussten. Doch die Regierung in Peking zieht die Zügel zunehmend an. Viele Hongkonger blicken sorgenvoll in die Zukunft. Doch Mario Schmidt hat für den Weltspiegel auch Menschen getroffen, die auf China setzen.

Oscar-Verleihung: Von Favoriten und politischen Zeichen

Es ist die Nacht des Jahres in Hollywood - zum 89. Mal werden die Oscars verliehen. Branchenüblich ist das Geraune, wer Favorit ist und wer aus dem Rennen, beträchtlich. Doch in diesem Jahr, sagt Wolfgang Stuflesser, geht es nicht nur um Glamour.

Bundesliga: Ingolstadt gegen Gladbach

Die Gladbacher sind heute im ersten Sonntagsspiel beim Liga-Vorletzten FC Ingolstadt gefordert. Während die Gladbacher beflügelt vom Achtelfinal-Einzug in der Europa League sein dürften, müssen die Oberbayern im Abstiegskampf punkten.

Bundesliga: Schalke gegen Hoffenheim

Schalke empfängt zum Abschluss des 22. Spieltages Hoffenheim. Die Gelsenkirchener wollen den Rückenwind aus dem Europapokal nutzen, um in der Liga den Anschluss an die internationalen Tabellenplätze herzustellen. Hoffenheim widerum will seinen Platz in der Spitzengruppe behaupten.
Hinweis
Cover

Interaktive Lehrbücher mit 3D Objekten und Videos – ja geht denn das?

Dank iBooks Author lassen sich heute Lehrinhalte in einer Weise vermitteln, wie es das gedruckte Buch niemals könnte. Texte, Formen, Diagramme, Tabellen und Multitouch-Widgets darf man voraussetzen, aber endlich ist es auch möglich (worauf Naturwissenschaftler lange gewartet haben), Formeln mit LATEX oder MathML direkt einzubetten.
Die zum Lesen der Inhalte notwendige App "iBooks" enthält eine integrierte Markierungs- und Notizfunktion, die so gekennzeichneten Textpassagen werden in einem separaten Abschnitt "Lesezeichen" verwaltet. Lernkarten können zum Einprägen wichtiger Textstellen genutzt werden. Natürlich lassen sich Gedanken zum Buch über Facebook, Twitter, Nachrichten oder Mail teilen.
Und wenn es einmal etwas später wird, sorgt der Nachtlesemodus für ein entspanntes Arbeiten.

Eines der ersten, deutschsprachigen Mathematikbücher, welches vollständig mit Apples iBooks Author geschrieben wurde.

Das Buch richtet sich insbesondere an Studienanfänger aller Fachrichtungen mit einer mehrsemestrigen Mathematikausbildung. Der Verfasser hat kein weiteres Lehrbuch abgeliefert, sondern eine kommentierte Formelsammlung mit über 750 Übungen inkl. kompletter Lösungen vorgelegt. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet die Integration der Wissensmaschine Wolfram|Alpha in die Stoffvermittlung.

→ nähere Informationen ...

nach
OBEN
JUSMI Altensteiner Straße 42
36448 Bad Liebenstein
Telefon +49 36961 70767 © 2013, Dr. Jürgen Schmidt. Alle Rechte vorbehalten.